Ein Kindergarten, der aus dem Rahmen fällt.

Wir verfolgen ein Teiloffenes Konzept. Jedes Kind hat seine feste Anlaufstelle in seiner Stammgruppe. In unseren Funktionsräumen: Kreativraum, Forscherraum, Rollenspielbereich, Bauraum und auch in den Nestgruppen können die Kinder sich frei entfalten und ihren Interessen nachkommen.

Wir bieten Raum, für die optimale Entwicklung der Kinder, die Unterstützung der Eltern im Alltag und ein offenes Arbeitsumfeld für Mitarbeitende.

DRK Kindertagesstätte im Kreis Heinsberg gGmbH

Mitspieler gesucht!

Kontaktieren Sie uns

Wir suchen folgende Fachkräfte:

  • Kindergarten- und Gruppenleitung, pädagogische Fach- und Ergänzungskräfte
Im Tagesablauf:

Unser Betreuungsangebot

Erste Schwerpunkte:

Bewegung, Ernährung, Partizipation und Spiel

In der Arbeit in unserem Kindergarten haben wir seit Beginn vier Basisschwerpunkte gesetzt.

Ernährung

Einer unserer Schwerpunkte ist die Ernährung. Daher wird in unserer Einrichtung jeden Tag regional und frisch gekocht. Die Kinder unterstützen uns bei der Zubereitung und erfahren so den achtsamen Umgang mit verschiedensten Lebensmitteln. Die Kinder entscheiden selbst, zu welcher Zeit sie mit welchem/r Freund/in und welchem/r Mitarbeiter/in essen möchten. Des Weiteren pflanzen wir unser Gemüse und Kräuter selbst an - Ernährung als Kreislauf im Jahreskalender.

Bewegung

Die Bewegung ist ein zentrales Thema bei uns in der Einrichtung und wird täglich gelebt. Ob in unserer eigenen Turnhalle, im selbst gestalteten Außengelände, im naheliegenden Freigelände oder im Haus selbst: Bewegung wird uns im Alltag überall begleiten. Auch Wind und Wetter machen uns nichts aus. Daher sind wir auch bei Wind und Regen auf unseren großen Dachterrassen oder im Wald zu finden.

Partizipation

Die eigene Meinung vertreten, Kompromisse aushandeln und gemeinsam entscheiden – das will gelernt sein. Partizipation ermöglicht den Kindern eine Beteiligung an demokratischen Entscheidungsprozessen. Beteiligung ist ein Kinderrecht. Eigenverantwortung und das gegenseitige Interesse für die eigenen Belange und die der anderen werden so gestärkt. In unserer Einrichtung bestimmen Kinder aktiv mit. Die Gestaltung der Räumlichkeiten, das nächste Projekt, der nächste Ausflug oder die Wahl des Mittagessens werden gemeinsam mit unseren Kindern entschieden und ausgearbeitet. Auch im Alltag gibt es verschiedene Selbstbestimmungsmöglichkeiten: „Ziehe ich eine Jacke an oder ist es warm genug und ich kann ohne Jacke ins Außengelände?“ Hierbei unterstützen die Mitarbeiter/innen mit Handlungsmöglichkeiten.

Spiel

Das Spiel ist von besonderer Bedeutung für die kindliche Entwicklung. Freies Spielen fördert motorische, kognitive und sprachliche Fähigkeiten. Es stärkt das Selbstbild sowie die soziale und emotionale Intelligenz. Spielen regt die Fantasie und Kreativität an. Daher nimmt das Spiel in unserer Einrichtung einen besonderen Platz ein. Die Kinder haben Möglichkeit sich frei zu entfalten und ihre eigenen Ideen und Vorstellungen umzusetzen. Hierbei entscheiden sie nach ihren jeweiligen Interessen, ob sie im Bauraum bauen, im Kreativraum malen, im Rollenspielbereich ein Theaterstück einstudieren oder im Forscherraum am Leuchttisch experimentieren.

Kinder haben ein reiches kreatives Potenzial in sich, um die Welt zu entdecken und zu verstehen. Es möchte sich über sein Wissen und Können bewusst sein. Vielfältige Ausdrucksweisen sind sehr bedeutsam für den kindlichen Bildungs- und Entwicklungsprozess. Unsere Pädagogik besteht aus Beziehungen auf Augenhöhe und im Miteinander mit anderen. Die Bedürfnisse und Interessen der Kinder werden wahrgenommen und aufgegriffen. So lassen wir uns immer wieder in der pädagogischen Arbeit dort ansetzen, wo die Motivation und Begeisterung hoch ist. Jedem Kind wird ausreichend Freiraum für die Wahrnehmung der Welt eingeräumt.

Soziales Umfeld

Optimales Umfeld

Ein Kindergarten ist immer auch Bestandteil des umgebenden Sozialgefüges. Unser Ansatz ist es, allen Beteiligten im Umfeld gerecht zu werden. Dies sind primär die Kinder, deren Eltern und die Mitarbeitenden. Allen Genannten bieten wir ein optimales Umfeld , sodass sich die Kinder gut entwickeln können, die Familien in ihrem Alltag bestens unterstützt werden und die Mitarbeitenden ein ideales Arbeitsumfeld haben. Dies ist unser Anspruch, an dem wir unsere tägliche Arbeit ausrichten.

Soziales Umfeld

Haben möchten sich engagieren?

Unser Förderverein

Die Freunde und Förderer der KiTa „Am Heggeströper“ e.V. möchten die Kinder und den Kindergarten darin unterstützen Projekte zu realisieren, Spielgeräte oder Materialien anzuschaffen sowie beispielsweise Ausflüge für alle zu ermöglichen.

Flyer vom Förderverein
Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Anmeldungen und Informationen

Zum KiTa-Navigator

Die Anmeldung erfolgt über den KitTa-Navigator. Weitere Informationen oder Rückfragen vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns per E.Mail:

Ihre Ansprechpartnerin:
Mira Grotthaus
info@drk-kindergarten-heinsberg.de
02454 - 969 9956

Schreiben Sie uns!

  • DRK-Kindertagesstätten
  • Im Kreis Heinsberg gGmbH
  • Zur Feuerwache 8
  • 41812 Erkelenz
  • Telefon: 02431 802119
  • E-Mail: c.yahya [at] drk-heinsberg [dot] de
  • DRK-Kindergarten
  • Am Heggeströper
  • Magdalenastr. 34
  • 52538 Gangelt-Birgden
  • Telefon: 02454 9699956
  • E-Mail: m.grotthaus [at] drk-heinsberg-kita [dot] de

Instagram

Vom Sportwagen 🏎️🌭🥒 bis zum Wasserexperiment 💦🚒 ein actionreicher Tag für unsere Kinder. Sie wünschten sich ein „Autofest“ - ein perfekter Anlass, um nicht nur einige Straßenverkehrsregeln unter die Lupe 🔎 zu nehmen. #cooleidee #alleliebenautos
Seit Mittwoch, den 10.04.2024, haben wir die Zusatzqualifikation „Anerkannter Bewegungskindergarten“ mit dem „Pluspunkt Ernährung“ erworben. Das Gütesiegel ist eine Zertifizierung der Landesregierung und der gesetzlichen Krankenkassen in NRW, die in Kooperation mit dem Landessportbund NRW zusammenarbeiten. Mit diesem Gütesiegel werden Kindertagesstätten ausgezeichnet, die sich durch besondere Konzepte rund um Bewegung und Ernährung für eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise der Kinder einsetzen. #gesundeernährung #ernährung #pluspunkternährung
Ob unsere Kinder den Inhalt des Projektes „Kinderrechte“ mit @hannah_mevis auch verstehen? Wir verraten euch, was wir währenddessen aufschnappten: „Alle Kinder sind gut so, wie sie sind“, Kindermund. 😍 Sie haben es nicht nur verstanden, sie setzen auch sofort um. 🌈💪 Die Vorbereitungen für unsere Kinderrechte-Party sind abgeschlossen - jetzt steigt die Fete 🎉 @phenitus #wirfeiernuns #unkinderrechtskonvention
Habt ihr sie schon entdeckt? Die Künstlerin @hannah_mevis aus Saarbrücken ist seit einigen Tagen bei uns zu Gast. Im Gepäck hat sie 54 Kinderrechte, die seither eifrig entdeckt 🔎 und angewandt 💡🎨 werden. Getreu dem Motto: „Ihr habt Rechte und dürft sie auch einfordern“, ist die Neugierde aller Kinder entfacht. Seid gespannt, was dabei alles entsteht - wir halten euch auf dem Laufenden. 🤓🎉 #fruehebildung @phenitus
Matschen? Ja, bitte: Alle Kinder unserer Gruppen profitieren von regelmäßiger Bewegung an der frischen Luft. Unser riesiges Außengelände bietet ausreichend Platz, um zu toben und den eigenen Körper auszuprobieren. Dabei lieben die Kinder es mit unterschiedlichen Materialien zu matschen. Das Spielen im Matsch ist nicht nur besonders beliebt, es fördert auch die Sprachentwicklung, feinmotorische Fähigkeiten und spricht alle Sinne an. 🤩 #naturpur
Schneetreiben am Heggeströper: Unsere Kinder sind hellauf begeistert denn heute schneit es unentwegt - Schnee, Eis und Frost mit allen Sinnen erfahren 🤩🤍 #schneezauber #kindergarten #strahlendekinderaugen
Wenn es um die Verkehrssicherheit von Kindern geht, ist Polizeihauptkommisar Jörg Zimmermann-Ramöller gern zur Stelle 👮‍♂️ Hinter den Kulissen lauschen wir, wie unsere Vorschulkids voller Freude #spielerischlernen 🤩
Hinter den Kulissen werkeln wir nahezu nonstop, denn an kreativen Ideen mangelt es uns nie 😊🤍 #diy #herzenssache